quality outplacement dr. cornelia riechers
erfolgreich arbeitslos
© www.fotolia.de/p/315317 Roman Shiyanov - FOTOLIA
LESERSTIMMEN

Helfen Sie anderen Kunden bei ihrer Entscheidung und schreiben Sie uns, wie Ihnen das Buch gefällt!


Tränen gelacht
"Als das Buch bei mir ankam, habe ich kurz ein paar Seiten angelesen mit dem Ergebnis, dass ich meine andere Lektüre erst mal bei Seite gelegt habe. Zunächst habe ich mich köstlich amüsiert. Als ich in der S-Bahn die Zeilen über Johannes L. (studierter Germanist) las, der seiner Bewerbung sämtliche Publikationen und Bücher beilegte, die er je geschrieben hatte, konnte ich mich gerade noch so halten vor Lachen. Die Leute in der Bahn guckten schon ganz komisch. Und bei Petra V., die einen Zwei-Kilogramm-Stein in ihr Bewerbungsschreiben wickelt, mit den Worten 'Ich bringe einen Stein ins Rollen ... ', da ging gar nichts mehr – mir kullerten die Lachtränen aus den Augen.
Nun sind die letzten Zeilen gelesen, das herzliche Lachen ist einem Schmunzeln und dann tiefer Nachdenklichkeit gewichen. Die Autorin beschreibt auf liebevolle und humorvolle Art, wie es einige Bewerber schaffen, in viele der wohl 1.000 Fettnäpfchen zu treten, die „Personalmanager" so bereithalten. In ihrem Nachwort versäumt sie dabei nicht, auch auf den problematischen Arbeitsmarkt und das Versagen der Politik einzugehen, um letztendlich dem Bewerber 10 wichtige Tipps für „erfolgreiche Bewerbungen" in die Hand zu geben.
Das Buch, bei dem mir vor Lachen die Tränen gerollt sind, ist für mich nach mehr als 400 Bewerbungen ein seelischer Befreiungsschlag. Es zeigt mir, das es Leute gibt, die helfen, etwas bewegen und verbessern wollen, die Tipps geben und motivieren. Leider habe ich von dem Buch erst vor kurzem erfahren, ich hätte es eher gebrauchen können!"
Mathias Tretschog, Vertriebsleiter und Consultant

Wunderbar
"Einiges habe ich schon gelesen und dabei geschmunzelt. Die Schreibweise ist wirklich gut lesbar, und es zieht mich von einer Seite auf die andere. Wunderbar."
Ilona Gorke, Angestellte

Lachen in der Mittagspause
"Sie glauben gar nicht, wie herzlich ich in den letzten Tagen in der Mittagspause gelacht habe! Mein Chef hat mir Ihr Buch ausgeliehen – super!!!!!
Ich habe vor 2 Jahren im Recruiting eines großen Konzerns gearbeitet und musste mir so ca. 300 bis 500 Bewerbungen am Tag ansehen – das ist dann im Grunde nur noch ein Screening. Dabei hatte ich auch so einige Bewerbungen vorliegen, auf die Ihre Beschreibung genau zutrifft. Vor allem bei Initiativbewerbungen gab es wirklich sehr originelle Einfälle – das fing mit Großmutters Jugendstil-Briefpapier an und ging über Anschreiben in Romanlänge bis zu Bewerbungsfotos von gestählten und zudem noch bewaffneten Männern (Personenschützer) ...
Sie kennen dies ja vermutlich nur zu gut, davon zeugen die vielen Beispiele im Buch. Was ich total genial finde, ist Ihre Idee, genau dies niederzuschreiben ... Hut ab!!! Und danke für das Gesichtsmuskeltraining :-) Ich werde Ihr Buch weiterempfehlen. "
R. Köhler, Personalentwicklerin

Trefflich formuliert
"Das Ironische ist zwar nicht so ganz meine Sache; dennoch fand ich das Buch interessant und habe es in zwei Tagen ausgelesen. Der unterhaltsame und leicht verständliche Sprachstil hat durch die hintergründigen Anspielungen und Verweise auch dem anspruchsvollen Leser etwas zu bieten."
Wilhelmine Martens, Studentin der Literatur- und Sprachwissenschaft

Fesselnd
"In einer schlaflosen Nacht bin ich auf die Website www.erfolgreich-arbeitslos.de gegangen und habe in den Informationen über Ihr Buch, in den Leseproben und den Leserstimmen geschmökert. Das Resultat: herrlich – vielen Dank! Ich habe das Buch gleich bestellt, heute ist es eingetroffen. Es fesselt mich so, dass ich immer mal wieder meine 'Hausaufgaben' beiseite lege, um weiterzulesen."
Petra Fröhlich, Chefsekretärin

Glückwunsch!
"Ich möchte Ihnen zu Ihrem Buch gratulieren! Ich habe mich köstlich amüsiert und es gleich an meine Tochter zum Lesen weitergegeben."
Edeltraud Möller-Kahlert, Trainerin

Amüsante Zwischenmahlzeit
"Wäre ich arbeitslos, so hätte ich zweifellos von diesem kleinen Buch profitiert. Wäre ich im Personalmanagement tätig, so grübelte ich jetzt womöglich über so manch eigene vorschnelle Vorverurteilung aufgrund einer unzureichenden Bewerbungsunterlage.
Nun, ich bin keines von beiden. Und so war das Lesen dieser 156 Seiten für mich persönlich schlicht und ergreifend eine amüsante Zwischenmahlzeit inmitten schwerer Lektüre. Sie fragen sich, ob Sie dieses Buch lesen sollten? Natürlich sollten Sie! Fragen Sie sich lieber wann Sie es tun. Es ist es wert."
Bernd Gorke, Angestellter

Spiegelt eigene Erfahrungen
"Obwohl mir eigentlich die Zeit fehlt, habe ich es schon fast ausgelesen; es ist sehr amüsant. Was einem mit Bewerbern so alles passieren kann, weiß ich ja aus meiner Praxis als Personalleiter. Außerdem hat mein 19-jähriger Sohn sich vor kurzem beworben und dabei seine eigenen Erfahrungen gemacht. Beide Seiten finde ich in dem Buch wieder."
M. K., Personalleiter

Toll geschrieben
"Ihr Buch ist absolut toll geschrieben. Ich habe mich köstlich über Ihre Aussagen amüsiert."
Arno Rode, Inhaber von ARDEKON Arno Rode Detaillierung und Konstruktion

Auch für Omas und Opas
"... ein Buch, das einen Spiegel bietet für jede Bewerbung - ob lange her oder noch in der Zukunft. Damit auch ein Buch für alle, die zum Beispiel Kinder oder Enkel bei der Jobsuche begleiten."
Barbara Hettrich, Ärztin

Verkehrte Welt
"Man muss es nur umdrehen, dann ist es richtig."
Gerda Benens, Heilpraktikerin

Witzig
"Ich fand das Buch sehr witzig und hatte viel Spaß beim Lesen."
Barbara Langemeyer, Angestellte

Verführt zum Schmunzeln
"Ich habe es mit großem Schmunzeln gelesen. Viele Erfahrungen mit Arbeitsuchenden aus meiner eigenen Coachingzeit habe ich in den Beispielen wiederentdeckt, und ich habe das Buch auch schon weiterempfohlen."
H. G., Coach

Handliches Vergnügen
"Freundlich hell im Auftritt, handlich im Griff, auch beim Wiederlesen des Textes eine vergnügliche Sache (wenngleich zum Ernst-Nehmen)."
Dr. Horst Georg Koblitz, Chefredakteur i. R.

Lebendig geschrieben mit passenden Karikaturen
"Eine sehr interessante Lektüre. Das Buch ist lebendig und farbig geschrieben, mit sehr viel ‘human interest'. Der treffsichere und witzige Stil passt wunderbar zusammen mit den schönen Karikaturen."
Prof. Dr. Kurt Otten, emeritierter Professor der Anglistik, Universität Heidelberg


Teilen auch Sie uns mit, wie Ihnen das Buch gefällt!

quality outplacement dr. cornelia riechers