quality outplacement dr. cornelia riechers
erfolgreich arbeitslos
 www.fotolia.de/p/315317 Roman Shiyanov - FOTOLIA
LESEPROBE aus Kapitel 9

"Ratschläge sind auch Schläge"
Wie Sie mit Beratern und anderen Helfern umgehen


Wenn Sie bisher alles richtig gemacht haben, wird Ihre Umwelt Ihnen aus lauter Mitgefühl alle möglichen Hilfestellungen anbieten. Es gibt eine Überfülle an wohlmeinenden Menschen, die Ihnen bei der Arbeitssuche behilflich sein wollen und die auf jeden Fall besser wissen als Sie, wie Sie dabei vorgehen sollten. Das fängt bereits in der Schule an, wo die Lehrer - die ja selbst in aller Regel nie eine einzige Bewerbung geschrieben haben - gehalten sind, ihren Schülern zu zeigen, wie das geht. Die Volkshochschulen bieten Kurse in "Bewerbungstraining" an, ebenso alle anderen Bildungsträger. In Fortbildungs-, Umschulungs- und ABM-Maßnahmen ist die Teilnahme am Bewerbertraining Pflicht. Die Arbeitsagentur bezahlt im eigenen Hause und in den beauftragten Agenturen "Arbeitsberater", "Arbeitsvermittler" und "Fallmanager", um Ihnen jobmäßig auf die Sprünge zu helfen.


Der erfolgreiche Arbeitslose sieht das natürlich anders

Auch privat können Sie Karriereberater sowie Outplacement- und Personalberater engagieren und deren professionelle Unterstützung bei der Arbeitssuche in Anspruch nehmen.

Natürlich würden Sie alle diese Spezialisten niemals von sich aus aufsuchen. Was aber, wenn Ihnen solcherlei Hilfe angeboten oder aufgedrängt wird?

Ingo A., zuletzt Stationsleiter in der Altenpflege, ist seit anderthalb Jahren arbeitslos. Eine frühere Kollegin will ihm die Visitenkarte eines Karriereberaters geben. Ingo A. lehnt die Karte ab, verspricht aber, darüber nachzudenken. Vor so einer wichtigen Entscheidung gilt es, alles gründlich abzuwägen. Und bis Ingo A. mit seinen Überlegungen so weit ist, hat die Kollegin es vielleicht vergessen oder den Mut verloren.
Level 1



Auf der nächsten Stufe nehmen Sie die angebotene Telefonnummer entgegen und bedanken sich herzlich. Dann bewahren Sie sie an einem sicheren Ort sorgfältig auf. Im Fall, dass der Andere so unhöflich ist und nachfragt oder gar bohrt, müssen Sie erst einmal nachschauen, wo Sie die Telefonnummer hingetan haben.
Level 2

Wenn der Wohlmeinende zu penetrant wird, schauen Sie ihn traurig an und seufzen resigniert: "Bei fast vier Millionen Arbeitslosen kann der Berater [ersatzweise: der Kursus, das Training oder was immer] mir auch keinen Arbeitsplatz verschaffen." Oder in einer anderen Variante: "Wenn es keine Arbeitsplätze GIBT, kann der Berater auch nichts daran ändern." Mit dieser Antwort kann man allerdings nur bei solchen Gesprächspartnern punkten, die sich nicht viel Mühe geben. Intelligenten Nachfragern hält sie nicht lange stand und könnte daher leicht als faule Ausrede erscheinen. Also ist sie nur für Einsteiger geeignet.
Level 1
Selbstverständlich können Sie jedes Beratungsangebot ablehnen aus Sorge, dass Sie da in eine falsche Richtung gedrängt werden. Der Berater, der NICHT versucht, Sie zu irgendetwas zu drängen, muss sicher noch geboren werden. Aber auch mit dieser Befürchtung erklimmen Sie noch nicht die nächsthöhere Schwierigkeitsstufe. Zu viele Uneinsichtige würden von Ihnen verlangen, es doch trotzdem wenigstens einmal zu versuchen, so dass am Schluss doch wieder SIE als das schwarze Schaf da stehen. Erinnern Sie sich: es geht darum, Ihr Image als ernsthaft und mühevoll Arbeit Suchender makellos rein zu erhalten.
Etwas eleganter ist da schon die Lösung von Günther D.: Er ruft den Berater an, spricht auf seinen Anrufbeantworter und bittet um Rückruf. (Im Internet-Zeitalter könnte er alternativ auch eine E-Mail schreiben.) Nach ein bis zwei Stunden tut er dasselbe noch einmal. Da der Berater sich daraufhin nicht umgehend meldet, kommt diese Beratungsfirma für Günther D. nicht in Frage, denn "Da ist ja niemand zu erreichen." Als der Berater später doch noch zurück ruft, ist es natürlich zu spät.
Level 2
Dieses Vorgehen birgt allerdings ein gewisses Risiko. Selbst wenn Sie als Zeitpunkt für Ihren Anruf bzw. Ihre Mail den dafür günstigen späten Freitagnachmittag wählen, kann es Ihnen passieren, dass der Berater schon bei Ihrem ersten oder zweiten Anruf ans Telefon geht oder Ihre Mail sehr schnell beantwortet. Und schwupp, hängen Sie drin.

Deshalb nehmen fortgeschrittene erfolgreich Arbeitslose die angebotene Unterstützung selbstverständlich an. Wahre Könner suchen sogar von sich aus professionellen Rat. Denn natürlich finden Sie mehr gesellschaftliche Anerkennung, wenn Sie nicht nur selbst alles Mögliche tun, um einen neuen Job zu suchen (den Sie nie finden), sondern wenn Sie dazu auch noch die Unterstützung eines Profis in Anspruch nehmen. Auf diese Weise bessern Sie einerseits Ihr Image auf und tragen andererseits Ihren Teil dazu bei, einen ganzen Wirtschaftszweig am Leben zu erhalten, der sich von Hilfsangeboten für Arbeitslose ernährt und in den letzten Jahren ein beachtliches Wachstum zu verzeichnen hatte.

Und stellen Sie sich nur vor, welchen Triumph es Ihnen verschafft, wenn Sie nach einer erfolglosen Beratung zu Allen sagen können: "Nicht einmal der Outplacement-Berater konnte mir helfen."

Original-Buchseiten als PDF-Datei hier aufrufen!

Hinweis: Zum Lesen von .PDF - Dateien brauchen Sie den kostenlosen Adobe AcrobatReader. Wenn Adobe AcrobatReader nicht auf Ihrem PC gespeichert ist, können Sie ihn hier herunterladen.

quality outplacement dr. cornelia riechers